Sie sind hier:BBS Springe > Bildungsangebote > Vollzeitschulen > Fachoberschule > Fachoberschule Gesundheit und Soziales

Fachoberschule Gesundheit und Soziales

Information

Fachoberschule Gesundheit und Soziales mit Schwerpunkt Gesundheit / Pflege Klasse 12

-Schwerpunktbildung in den Fachrichtungen Gesundheit, Pflege und Körperpflege-

Aufnahmevoraussetzungen

  • Sie haben den Sekundarabschluss I – Realschulabschluss – und eine abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung
  • im Bereich Gesundheit / Pflege: Medizinische Fachangestellte(r), Zahnmedizinische Fachangestellte(r), Pharmazeutisch-technische Angestellte(r), Pflegeassistent(in) (BFS), ….
  • oder im Bereich Körperpflege: Friseur(in), Kosmetiker(in) (BFS oder betriebl. Ausbildung), Drogist(in),… .

Wir bieten Ihnen Zukunftsperspektiven in den Bereichen Gesundheit, Pflege und Körperpflege:

In einem Jahr Vollzeitunterricht haben Sie die Möglichkeit:

  • die allgemeine Fachhochschulreife zu erlangen,
  • ihr Wissen im Bereich Gesundheit, Pflege und im Bereich Körperpflege zu vertiefen,
  • ihre eigenen Stärken zu entdecken und weiterzuentwickeln.

Dazu ist unser Unterricht neben den allgemeinbildenden Fächern im berufsbezogenen Lernbereich auf drei Säulen aufgebaut: wir möchten Ihnen

  • gesundheitliche / präventivmedizinische / pflegerische Inhalte
  • biologisch / naturwissenschaftlich / chemische Inhalte
  • betriebswirtschaftliche Inhalte                                                                      vermitteln.

Weiterhin möchten wir Ihnen gerne vertieftes Wissen je nach Ihrer Schwerpunktsetzung in den Bereichen Gesundheit, Pflege  oder Körperpflege (Bild Inhaltsstoffe) vermitteln. Hier haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Wahlpflichtfächer, z.B. Medizinische Diagnostik oder Präparatekunde der Körperpflege zu belegen.

Nach einem Jahr entscheiden Sie, wo Ihre Stärken liegen und Sie haben nach der erfolgreich bestandenen Abschlussprüfung die Möglichkeit einen Bachelorstudiengang (an allen (Fach) Hochschulen und an einigen Universitäten) in diesen oder anderen Bereichen (nicht fachgebunden!) aufzunehmen. Hier einige Beispiele:

Die Absolventen einer Fachoberschule Gesundheit / Pflege haben mit der oben genannten Zugangsberechtigung im tertiären Bildungsbereich verschiedenste, auch fachunabhängige Möglichkeiten. Hier einige Anregungen…..

Bachelorstudiengänge im Bereich Gesundheit: Gesundheit, Gesundheitswissenschaften, Gesundheitsmanagement, Pflegewissenschaften, Heilpädagogik, Pharmatechnik, Medizinische Technik, Biotechnologie, u.v.a.

Bachelorstudiengänge im Bereich Körperpflege: Kosmetologie (z.B. Universität Osnabrück ohne Zusatzprüfung), Technologie der Kosmetika und Waschmittel (Hochschule Lippe/Detmold), Chemietechnik Bachelorstudiengänge im Bereich Betriebswirtschaft, Marketing, Medizinökonomie Bachelorstudiengänge in anderen Bereichen, z.B. Ernährungswissenschaften, Sozialpädagogik, Umwelttechnik

Diese Studiengänge können i.d.R. noch mit einem Masterstudiengang fortgesetzt werden. Lehramtstudiengänge an Berufsbildenden Schulen (Gesundheit, Pflege oder Kosmetologie) ermöglichen eine spätere Tätigkeit als Theorielehrerin bzw. –lehrer im Sekundarbereich II an berufsbildenden Schulen. (Fach)Hochschulstudiengänge ermöglichen eine Tätigkeit in Bereichen wie Arbeits-, Gesundheits- und Verbraucherschutz, Management (Krankenhäuser, Krankenkassen), Forschung und Entwicklung, Produktion oder Qualitätssicherung in der Pharma- oder Kosmetikindustrie.

Aber auch ohne ein anschließendes Studium haben Sie mit der allgemeinen Fachhochschulreife vielfältige Möglichkeiten, z.B. Aufstiegsmöglichkeiten und Leitungstätigkeiten in Ihrem erlernten Bereich, eine gehobene Laufbahn im öffentlichen Dienst, z.B. Polizei.

Ein anschließender Besuch der Berufsoberschule Klasse 13 ermöglicht übrigens auch den Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife und damit die Zugangsberechtigung für Studiengänge wie z.B. Medizin.

Es gibt viele Möglichkeiten. Wir beraten Sie gern!

Fächer

  • Deutsch
  • Mathematik
  • Englisch
  • Naturwissenschaft / Chemie
  • Politik
  • Sport
  • Religion
  • Berufsbezogener Lernbereich: Gesundheit / Pflege / Körperpflege mit den Lerngebieten:
    • Gesundheitsfördernde und präventive Maßnahmen (z.B. Hautkrebse)
    • Infektionskrankheiten analysieren (z.B. Infektionen der Haut)
    • Pflegerische Prozesse (Maßnahmen der Pflege und Körperpflege)
    • Volkswirtschaftliche Auswirkungen von Erkrankungen
    • Organisatorische und betriebswirtschaftliche Zusammenhänge
    • Projekte planen, durchführen und auswerten (z.B. gesunde Ernährung als Prävention)

Prüfung

Eine Abschlussprüfung besteht aus 4 Klausurarbeiten in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik sowie Gesundheit / Körperpflege oder Betriebswirtschaft und ggf. einer mündlichen Prüfung. Mit erfolgreichem Abschluss erhalten die Schüler und Schülerinnen die allgemeine Fachhochschulreife.

Diese berechtigt zum Studium an einer Fachhochschule bzw. Hochschulen (jeglicher Fachrichtung) und unter bestimmten Voraussetzungen zum Studium an einer Universität (Lehramt BBS ohne Zusatzprüfung).

Bücher

WeiterWissenGesundheit – berufliche Oberstufe
Cornelsen
ISBN 978-3-06-450642-X

Rassner Dermatologie – Lehrbuch und Atlas
Urban und Fischer
ISBN 3-437-42761-X

Pflegekosmetik – Ein Leitfaden
Raab und Kindle; Gustav Fischer Verlag
ISBN 3-437-00583-X

Downloads

No downloads found!

    Anmeldeformular für Vollzeitschulformen

    Bitte Anklicken

    Projekte

    Werdegänge einiger Absolventinnen und Absolventen der Fachoberschule Gesundheit / Pflege / Körperpflege

    K.; Schülerin der Abschlussklasse 2015: „Am Anfang meiner Zeit in der Fachoberschule war ich sehr gespannt. Man hat sich viele...
    mehr...

    Anmeldung

    Anleitung für die Online-Anmeldung


    Anmeldeablauf

    • Füllen Sie die Online-Anmeldung über den unten aufgeführten Link “Berufino” aus.
    • Drucken und unterschreiben Sie den Erfassungsbogen. ACHTUNG: Bei minderjährigen Schülerinnen und Schüler muss der Erfassungsbogen von den Erziehungsberechtigten unterschrieben werden.
    • Schicken Sie den gedruckten und unterschriebenen Erfassungsbogen mit Ihrem Zeugnis, Ihrem Lebenslauf, den Nachweis über den Abschluss der Berufsausbildung und Ihrem Foto an die BBS Springe.

    Ausbildungskosten und -förderung

    Der Schulbesuch ist kostenlos.

    Auskünfte über Förderungsmöglichkeiten nach dem BAföG erteilt die Region Hannover, Fachbereich Schulen, Team BAFöG, Hildesheimer Straße 20, 30169 Hannover, Tel.: 0511 616-0.

    Es bestehen eventuell Ansprüche im Fall auswärtiger Unterbringung außerhalb des Elternhauses.

    Anmeldung

    Bitte melden Sie sich per Online-Anmeldung über

    BERUFINO

    an den BBS Springe an.

    Anmeldung: Anfang Februar gemäß Bekanntgabe durch die Region Hannover. Nach diesem Termin sind Aufnahmen nur möglich, wenn nach Abschluss des Aufnahmeverfahrens und ggf. eines Auswahlverfahrens noch Plätze zur Verfügung stehen.

    Folgende Unterlagen sind nach der Online-Anmeldung persönlich oder per Post bei der BBS Springe im Sekretariat II abzugeben:

    • Nachweis Sekundarabschluss I oder das letzte Halbjahreszeugnis (Kopie)
    • Nachweis Abschluss der Berufsausbildung (kann nachgereicht werden)
    • ein tabellarischer und unterschriebener Lebenslauf
    • ein Passbild

    Nach der Bearbeitung Ihrer Anmeldung – (bei Bedarf wird ein Auswahlverfahren durchgeführt) – erhalten Sie umgehend eine Mitteilung über Ihre Aufnahme. Danach müssen Sie fristgerecht die Annahme des Schulplatzes bestätigen.

    Ihre Unterlagen richten Sie bitte an die:

    Berufsbildende Schulen Springe
    Paul-Schneider-Weg
    31832 Springe

    Sollten Sie noch Fragen haben, rufen Sie uns an. Ansprechpartnerin ist Frau Ostendorf.

    Telefon: 05041 951-0
    Telefax:05041 951-211