Live-Stundenplan
Live-Stundenplan
Sie sind hier:BBS Springe > Bildungsangebote > Holzmechaniker/-in

Holzmechaniker/-in

Information

Holzmechaniker – ein vielseitiger Beruf

Arbeitsgebiet

Holzmechaniker sind Fachleute für die industrielle Herstellung von Fertigprodukten aus Holz z.B. Möbel, Fenster, Türen, Treppen, Regalsysteme, Paletten etc.

Holzmechaniker arbeiten überwiegend in Industrieunternehmen: in der Möbelproduktion, bei Herstellern von Bauzubehör oder in der Paletten- und Rahmenherstellung.

Ein Schwerpunkt ist das steuern und überwachen von Produktionsanlagen, mit denen Holz und Holzwerkstoffe zu Möbeln und Möbelgestellen, Regalsystemen, Ladeneinrichtungen und anderen Ausbauteilen verarbeitet werden. Während im Büromöbelbau oft mit Massivholz gearbeitet wird, bekommen es Holzmechaniker im Messebau mit Kunststoffen und Aluminium zu tun. In der Palettenherstellung werden dagegen Holzfaserplatten eingesetzt.

Berufliche Fachrichtung

Der Beruf wird in den folgenden Fachrichtungen ausgebildet:

  • Möbelbau und Innenausbau (HMI)
  • Bauelemente, Holzpackmittel und Rahmen (HBH)
  • Montieren von Innenausbauten und Bauelementen (MIB)

Unterrichtszeit

Der Berufsschulunterricht findet einmal wöchentlich von 7.45 Uhr – 14.45 Uhr statt.

Ausbildungszeit

Die Ausbildung dauert 3 Jahre.

Prüfung

Die Abschlussprüfung wird am Ende der Berufsausbildung durchgeführt.

Die Abschlussprüfung erstreckt sich auf die im Ausbildungsrahmenplan genannten Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten sowie den im Berufsschulunterricht zu vermittelnden Lehrstoff. Die Abschlussprüfung erstreckt sich über einen theoretischen und praktischenPrüfungsteil.

Theoretische Abschlussprüfung
Die theoretische Abschlussprüfung setzt sich aus vier Prüfungsteilen zusammen, die je nach Fachrichtung unterschiedlich ausfallen.

In der Fachrichtung Herstellen von Möbeln und Innenausbauteilen (HMI) findet die Abschlussprüfung in den folgenden Prüfungsteilen statt:

  1. Herstellen eines Möbels oder Innenausbauteils
  2. Fertigungstechnik
  3. Maschinen- und Anlagentechnik
  4. Wirtschafts- und Sozialkunde.

In der Fachrichtung Herstellen von Bauelementen, Holzpackmitteln und Rahmen (HBH) findet die Abschlussprüfung in den folgenden Prüfungsteilen statt:

  1. Herstellen von Bauelementen, Holzpackmitteln und Rahmen
  2. Fertigungstechnik
  3. Maschinen- und Anlagentechnik
  4. Wirtschafts- und Sozialkunde

In der Fachrichtung Montieren von Innenausbauten und Bauelementen (MIB) findet die Abschlussprüfung in den folgenden Prüfungsteilen statt:

  1. Montieren eines Innenausbaus oder eines Bauelementes
  2. Montagetechnik
  3. Maschinen- und Anlagentechnik
  4. Wirtschafts- und Sozialkunde

Die theoretische Abschlussprüfung ist bestanden, wenn die Prüfungsleistungen der Prüfung wie folgt bewertet worden sind:

  1. im Gesamtergebnis mit mindestens „ausreichend“,
  2. in mindestens drei Prüfungsteilen mit mindestens„ausreichend“ und
  3. in keinem Prüfungsteil mit „ungenügend“.

Praktische Abschlussprüfung
Bei der praktischen Abschlussprüfung muss der Prüfling eine Arbeitsaufgabe durchführen und mit praxisüblichen Unterlagen dokumentieren. Während der Durchführung wird mit ihm ein situatives Fachgespräch über die Arbeitsaufgabe geführt. Die Prüfungszeit beträgt insgesamt zwölf Stunden. Das situative Fachgespräch dauert höchstens 20 Minuten.

Inhalte

Der Theorieunterricht ist ergänzt durch zusätzlichen Unterricht in CNC und CAD sowie Demonstrationsunterricht in den Werkstätten.

Lernfelder in der Fachstufe 1 für Holzmechaniker

LF 4 Herstellung von Einzelmöbeln

LF 6 Systemmöbel herstellen (Serienmöbel)

LF 7 Einbaumöbel herstellen und montieren

LF 8 Raumbegrenzende Elemente des Innenausbaus herstellen und montieren (Wände, Verkleidungen)

Lernfelder in der Fachstufe 2 für Holzmechaniker

Fachrichtung “Herstellen von Möbeln und Innenausbau teilen” (HMI)

LF 9 Bauelemente des Innenausbaus herstellen

LF 10 Baukörper abschließende Bauelemente herstellen

LF 11 Möbel industriell fertigen

LF 12 Einen Arbeitsauftrag aus dem eigenen betrieblichen Tätigkeitsfeld ausführen

Fachrichtung “Herstellen von Bauelementen, Holzpack mitteln und Rahmen” (HBH)

LF 9 Bauelemente des Innenausbaus herstellen

LF 10 Baukörper abschließende Bauelemente herstellen

LF 11 Holzpackmittel herstellen

LF 12 Einen Arbeitsauftrag aus dem eigenen betrieblichen Tätigkeitsfeld ausführen

Fachrichtung “Montieren von Innenausbauten und Bauelementen” (MIB)

LF 9 Bauelemente des Innenausbaus montieren

LF 10 Baukörper abschließende Bauelemente montieren

LF 11 Installations- und Anschlussarbeiten ausführen

LF 12 Einen Arbeitsauftrag aus dem eigenen betrieblichen Tätigkeitsfeld ausführen

Der fachtheoretische Unterricht wird ergänzt durch die allgemeinbildenden Fächer Politik und Deutsch. Mit Bestehen der Abschlussprüfung und dem Abschlusszeugnis der Berufsschule erwirbt man den Sekundarabschluss I – Realschulabschluss.

Mit einer Zusatzqualifikation in Englisch und bestimmten Mindestnoten kann darüber hinaus der Erweiterte Sekundarabschluss I erworben werden.

Lehrkräfte

Herr Lukosch

Herr Arpad

Herr Balzer

Herr Balzer

Frau Wakup

Herr Lauenstein

Herr M.Schmidt

Bücher

Tabellenbuch Holztechnik
Europa Lehrmittel
ISBN: 978-3-8085-4190-6
26,60 €

Fachmathematik Holz Lehr/Fachbuch
Bildungsverlag EINS
ISBN: 978-3-8242-4612-0
35,95 €

Holztechnik Gestaltung – Konstruktion – Arbeitsplanung
Europa Lehrmittel
ISBN: 978-3-8085-4117-3
26,00 €

Fachkunde Holztechnik
Europa Lehrmittel
ISBN: 978-3-8085-4045-9
36,90 €

Zeichengeräte und Arbeitsmittel

Die technische Zeichnung ist die Grundlage für die Fertigung im (Tischler-) Handwerk.

Um saubere technische Zeichnungen erstellen zu können, sind gute bis sehr gute Zeichengeräte und Arbeitsmittel erforderlich.

Als Grundausstattung werden benötigt:

  1. eine Zeichenplatte DIN A 3,
  2. Feinminen (FM)-Stifte z.B. im Set, (Größen 0,35 + 0,5 + 0,7mm, Achtung: möglichst auch Minen verschiedener Härten: H für 0,35 + HB für 0,5  und 2H zum Vorzeichnen
  3. ein gutes  Radiergummi ( kein farbiges)
  4. ein Geodreieck mit einer Grundseite 200 mm
  5. Einen Winkel mit einer Grundseite 300 mm
  6. einen Schnellverstellzirkel
  7. eine Radierschablone
  8. eine Kreisschablone
  9. einen Zeichenbesen oder einfachen Pinsel
  10. eine Schriftschablone 5 mm senkrecht

Downloads

holzmechaniker

Icon

Ausbildungsordnung Holzmechaniker 128.54 KB 5 downloads

...
Icon

Rahmenlehrplan Holzmechaniker 313.79 KB 5 downloads

...

    Aktuelles

    Anmeldung

    Anmeldeablauf

    • Füllen Sie die Online-Anmeldung über den unten aufgeführten Link “Berufino” aus.
    • Drucken und unterschreiben Sie den Erfassungsbogen. ACHTUNG: Bei minderjährigen Schülerinnen und Schüler muss der Erfassungsbogen von den Erziehungsberechtigten unterschrieben werden.
    • Schicken Sie den gedruckten und unterschriebenen Erfassungsbogen mit Ihrem Zeugnis, Ihrem Lebenslauf und Ihrem Foto an die BBS Springe.

    Anmeldung für Auszubildende mit Ausbildungsvertrag (Berufsschule)

    „Bitte vergessen Sie nicht, Ihren Ausbildungsbetrieb einschl. Anschrift, Tel.-Nr. , E-Mail-Adresse und Ansprechpartner anzugeben!“

    Auszubildende mit Ausbildungsvertrag melden sich bitte per Online-Anmeldung über

    BERUFINO

    an den BBS Springe an. Folgende Anmeldeunterlagen müssen spätestens am ersten Berufsschultag im Sekretariat 1 angegeben werden:

    • Lebenslauf mit Passfoto
    • Kopie des Ausbildungsvertrages
    • Kopie des letzten Abschlusszeugnisses

    Mit Abgabe der vollständigen Anmeldeunterlagen sind Sie bei uns aufgenommen.