Live-Stundenplan
Live-Stundenplan
Sie sind hier:BBS Springe > Herzlichen Glückwunsch!

Herzlichen Glückwunsch!

Sie haben es geschafft!

Acht Schüler und Schülerinnen erhalten am 26.6.2018 nach umfangreichen Prüfungen das „ Deutsche Sprachdiplom Pro I“ der Kultusministerkonferenz an den BBS Springe auf dem B1 Niveau. Weitere acht erhalten das Diplom auf dem A2 Niveau, wobei Teilbereiche bereits auf dem B1 Niveau des „Gemeinsamen Deutschen Referenzrahmens für Sprachen“ bewältigt wurden, was auf dem Diplom dokumentiert ist.

Seit Mitte des Jahres sind die BBS Springe DSD Pro I Schule (Deutsches Sprachdiplom für die beruflichen Schulen). Aufbauend auf dem DSD, das an den deutschen Auslandsschulen seit 1974 zum Standard gehört, wird nun das DSD Pro I Diplom, das durch die Kultusministerkonferenz (KMK) verantwortet wird, an einigen Berufsbildenden Schulen Niedersachsens für Seiteneinsteiger ins deutsche Schulsystem  angeboten. Kennzeichnend hierfür ist die berufliche Orientierung der verschiedenen Prüfungsmodule, die die Teilnehmer/ innen mindestens auf dem A2 und höchstens auf dem B1 Niveau abschließen können, um das einzige schulische Sprachdiplom zubekommen. Zuvor wurde in Niedersachsen seit 2014 das DSD I  (A2-B1 Niveau) an einigen Schulen durch das NLQ (Niedersächsischen Landesamt für Qualität) implementiert. Insgesamt sind zehn Bundesländer seit 2012 an dem Bund-Länder Projekt beteiligt, dessen Prüfungen sowohl für die Nord- als auch für die  Südhalbkugel von der ZfA (Zentralstelle für das Auslandsschulwesen) erstellt werden. Die KMK ist für die zentrale Prüfungsbewertung, die Genehmigungsver-fahren und die Diplomvergabe verantwortlich. Die erworbenen Diplome können beispielsweise im weiteren Verlauf der Bildungsbiografie als Nachweis für die Teilnahme an einem Studienkolleg dienen. Weitere Ziele der Teilnehmer/innen sind, eine Rückmeldung bezüglich ihres Leistungsstands zu bekommen und den Übergang zur Berufsausbildung vorzubereiten.

Deswegen haben sich 17 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus den verschiedensten Ländern im September des vergangenen Jahres an den Berufsbildenden Schulen Springe dazu entschlossen, an dem ersten Durchgang des standardisierten Tests teilzunehmen. Teilnahmevoraussetzungen sind unter anderem nachweislich mindestens ein Jahr Sprachförderung.

Die Vorbereitungen auf die umfangreichen Prüfungen (Lese- und Hörverstehen, Schriftliche und Mündliche Kommunikation) auf Basis des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER), bei denen es nur Gewinner und keine Verlierer geben kann, wurden von Olga Penner (Deutsch als Fremdsprache) und Ulrike Ließ (Deutsch als Fremd- und Zweitsprache) geplant und durchgeführt.

Die erforderlichen Anschlussmöglichkeiten für die weitere sprachliche Qualifikation bestehen für die Teilnehmer/innen nach bestandener B1 Prüfung über die Deister-Volkshochschule in Springe, wo sich bereits einige Schüler und Schülerinnen für den B2 Kurs angemeldet haben.

Der neue Kurs startet nach den diesjährigen Sommerferien an den BBS Springe. 25 Anmeldungen liegen bereits vor.

News

Ein ganz besonderer Praktikant
8. November 2019von
Besuch im Dialoghaus Hamburg – Ein besonderer Ausflug ins Dunkeln und in die Stille
5. November 2019von
Ausbildung und Berufsbildung im FOKUS
5. November 2019von

Archiv